JT 2012
mit freundlicher Erlaubnis hat uns Frau K. von Schmettau ihren Bericht ?er unsere Tour zur Verf?ung gestellt:

Swakopmunder Mänergesangverein auf Deutschland-Tournee

110 Jahre wird der Swakopmunder Mänergesangverein (SMGV) in diesem Jahr, und um dieses Jubiläm gebürend zu feiern, geht er auf Einladung mehrerer deutscher Gesangvereine vom 15. - 29. Mai 2012 von Namibia aus auf Tournee durch Deutschland.

Die Jubilämsreise führt durch die Städte Brühl, Katlenburg, Duderstadt, Rudolstadt, Birkenau und Schwetzingen.

Die Swakopmunder Sänger mit ihren Schlachtenbummlern starten in Brühl bei Köln, wo der Chor gemeinsam mit den berühmten Eufonisten in der Schloss-Galerie auftritt.

Anschließnd geht die Reise weiter nach Katlenburg, wo auf Einladung des MGV Katlenburg ein gemeinsames Singen dreier Chöhe stattfindet, denn auch die langjährigen SMGV-Freunde aus Braunschweig vom Post-Männergesangverein werden sich auf der historischen Burg einfinden.

In Duderstadt tritt der SMGV bei der German Namibian Association auf - einer Gesellschaft, die sich der Förderung sozialer Projekte in Namibia widmet - und natürlich ist auch ein Besuch auf dem Brocken eingeplant.

Vom Harz aus geht es weiter nach Rudolstadt, wo die Swakopmunder auf Einladung des MGV Otto-Hartung gastieren.

Einer der Höhepunkte der Tournee findet am Pfingstsamstag mit den Freunden der Eintracht Birkenau statt, mit denen der SMGV im Schlosshof von Baron Wambolt das 160-jährige Bestehen des Chores mit feiert. Der Birkenauer Chor war vor zwei Jahren auf Besuch in Namibia, so dass sich alle auf ein gemeinsames Wiedersehen freuen.

Zu seinem letzten Konzert der Deutschland-Tournee gastiert der SMGV beim Liederkranz in Schwetzingen am Pfingstsonntag.

Der Swakopmunder Männergesangverein ist der ?teste noch existierende deutsche Verein in Namibia und hat derzeit 28 Mitglieder. Mit auf Tournee gehen Dirigentin Dörte Witte sowie die Musikerin Linette Potgieter.

Das Musikprogramm, das der SMGV auf seiner Tournee darbringt, soll Einblicke in die musikalische Vielfalt des Landes vermitteln. Lieder aus den Anfängen der Besiedlung Namibias durch deutsche Einwanderer, wie das "Südwesterlied" oder "die Erschaffung Süwests", wechseln sich ab mit Gesängen aus der Burenzeit wie "Piet Donsie" oder Sarie Marais sowie Liedern der einheimischen Bevölkerung wie "Shosholoza" und "!Guru tama".

Das deutsche Publikum wird somit die Bandbreite der Musikkunst eines Landes erleben, das aus siebzehn anerkannten Volksstämmen (darunter unter anderem die Deutschen) besteht.

Zur Jubiläumsreise erscheint zudem eine umgangreiche Reisebroschüre mit der Chronik des historischen Vereins, Liedertexten, Fotos sowie Berichten aus und über Namibia.

Um die Druckkosten sowie die Mitreise einiger zusätzlicher namibischer Sänger zu finanzieren, können Sponsoren und Werbepartner den Verein gerne unterstützen. Weitere Einzelheiten erteilt Konny von Schmettau unter Telefon: 00264-81-4859550 sowie Email info@hippos-marketing.com

 

KONZERTPLAN

  • Mittwoch, 16. Mai, 19.30 Uhr, Galerie am Schloss in Brühl: Konzert mit dem MGV Eufonia Br?l von 1984 e.V.

  • Freitag, 18. Mai, 16 Uhr, Burgsaal in Katlenburg: Drei-Ch?e-Konzert des MGV Katlenburg, des Post-Männergesangvereins Braunschweig und des SMGV

  • Samstag, 19. Mai, 15.30 Uhr, Forsthaus Höhental in Duderstadt: Konzert mit dem MGV Westerode

  • Mittwoch, 23. Mai, 19 Uhr, Sportschule Blankenburg bei Rudolstadt: Konzert mit dem MGV Otto Hartung aus Rudolstadt

  • Pfingst-Samstag, 26. Mai, 19.00 Uhr, Freiluftkonzert zum 160. Bestehen des MGV Eintracht Birkenau im Hof des Schlosses Birkenau

  • Pfingst-Sonntag, 27. Mai, Konzert mit dem MGV Liederkranz Schwetzingen - vermutlich um 11 Uhr im Schlosspark.

Konny von Schmettau

genaueres auf der Karte

Größere Kartenansicht